Würmer

Ein Wurm ist ein Trojanisches Pferd, das sich selbt an neue Empfänger verschickt. Damit der Wurm aktiv werden kann, muß der Empfänger das Programm selbst starten.

Ist der Wurm aktiv, wartet er auf den Start von Outlook. Dann durchsucht er den Posteingang und schickt an alle Absender eine Antwort. Dabei benutzt er z.B. den Vornamen als Anrede und verspricht baldige Antwort auf die ursprüngliche Mail. In der Zwischenzeit soll der Empfänger einen Blick auf die angehöngte Datei werfen und schon ist ein neuer PC infiziert.

Innerhalb eines Netzwerkes auf Windows-Basis kann ein Wurm aber noch andere Optionen haben. Das Peer-to-Peer-Netzwerk von Windows 95, 98, 2000 oder NT 4.0 erlaubt den Zugriff auf andere Festplatten fremder PCs. Standardmäßig ist diese Freigabe gesperrtm aber viele Anwender haben die Option aktiviert. Der Wurm sucht gezielt nach solchen freigegebenen Laufwerken und installiert sich dann selbstständig auf solchen Windows-Laufwerken.

Das Wiederherstellen der infizierten Dateien wird erheblich erschwert im Gegensatz zum einfachen Löschen der Dateien.

 

Wählen Sie aus den Bereichen:

Viren

 

(c) 1999 - 2007

PC-Support, PC-Probleme, Virenbehandlung, ISDN-Einrichtung, DSL-Einrichtung, PC-Erweiterungen, PC-Analyse, Datensicherung, Backup-Service, Schulungen, Datenerfassung, Faxanbindung, Downloads, BLS, Birgit Lieske, Leichlingen, Sofort-Service,